Freiwillige Aufgaben der Stadt Stuttgart

Die meisten Aufgaben, die eine Kommune erfüllen muss, sind Pflichtaufgaben. Diese werden per Gesetz von Bund und Ländern vorgeschrieben. Doch die Pflichtaufgaben allein reichen nicht aus, um den Bürgerinnen und Bürgern in Stuttgart eine hohe Lebensqualität zu bieten und die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben zu gewährleisten. Gerade in den Bereichen Freizeit, Sport, Kultur und Tourismus übernimmt die Stadt Stuttgart zahlreiche freiwillige Aufgaben.

Kultur, Sport und Freizeit 

Mit der Staatsoper, dem Staatstheater, verschiedenen hochkarätigen Museen und unzähligen Kleinkunst-Angeboten ist Stuttgart eine gefragte Kulturstadt. Diese Angebote werden nicht nur von Einheimischen geschätzt, sondern ziehen jährlich auch mehrere Millionen Touristen aus aller Welt an. Ebenso investiert die Stadt Stuttgart in Sport und Gesundheit und unterhält zahlreiche Stadien und Sportanlagen zur Nutzung für Vereine, Schulen oder andere Bildungseinrichtungen. Damit die Wirtschaft in Stuttgart vorankommt und die Stadt ein attraktiver Standort für Unternehmen und Gewerbetreibende bleibt, gibt es bei der Stadtverwaltung auch eine Wirtschaftsförderung. 

Finanzierung der freiwilligen Aufgaben 

All die aufgezählten Bereiche sind freiwillige Aufgaben der Stadt Stuttgart, die zusätzlich zu den gesetzlich vorgeschrieben Aufgaben erbracht werden. Anders als bei den Pflichtaufgaben kann die Stadt Stuttgart bei allen freiwilligen Aufgaben selbst entscheiden, ob und wie sie die Aufgabe wahrnehmen möchte. Doch natürlich spielen auch diese Aufgaben im städtischen Leben eine wichtige Rolle und werden deshalb von den Bürgerinnen und Bürgern auch erwartet.

Die Finanzierung hat bei den freiwilligen Aufgaben besondere Bedeutung, da der Gemeinderat hier besonders gründlich im Auge behält, ob die Aufgabe wirklich nötig und sinnvoll ist. Da ein Großteil der Finanzmittel für die gesetzlichen Aufgaben ausgegeben werden muss, werden die übrigen Mittel für die freiwilligen Aufgaben besonders effizient genutzt. Damit die Stadt nicht alle Einrichtungen im freiwilligen Bereich selbst errichten und unterhalten muss, gibt es auch die Möglichkeit, die sogenannten freien Träger zu unterstützen. Dies sind zum Beispiel private Kulturvereine, Organisationen oder Initiativen, die kulturelle Angebote zur Verfügung stellen. Mit einer Förderung oder sonstigen Finanzierung kann die Stadt diese Angebote unterstützen und erfüllt so auch einen Teil ihrer freiwilligen Aufgaben.

Stuttgart ist Kulturstadt von Weltrang. Gleichzeitig bietet sie in den Bereichen Sport, Freizeit und Tourismus eine Vielzahl von Einrichtungen und Angeboten für Bürger und Stadtbesucher. Gleichzeitig muss sie auf eine ausgewogene Finanzierung achten und auch im Bereich der freiwilligen Aufgaben Prioritäten setzen. Damit dies so bleibt, braucht Stuttgart einen Oberbürgermeister, der die Bedeutung der freiwilligen Aufgaben kennt und fördert.


Mehr lesen