Stuttgart als Leuchtturm für moderne Mobilität

Die Stuttgarter Verkehrsprobleme sind das Paradebeispiel für die Folgen früherer Mobilitätskonzepte, die das Auto komplett in den Mittelpunkt gestellt haben: Lähmende Staus, die auf Kosten von Lebensqualität und Gesundheit gehen, die Zeit kosten und für Frust sorgen. Obwohl diese Probleme schon lange zu unserem Alltag gehören, muss dies nicht so bleiben. Als Oberbürgermeister will ich Mobilität für Stuttgart modern denken, menschen- und umweltfreundlicher und insbesondere smarter gestalten.

Ich will daher einiges grundlegend anpacken:

  • Der Pendlerverkehr zu Spitzenlastzeiten verstopft unsere Straßen. Eine moderne Lösung sind attraktiv gelegene Mobilitätshubs, die einen Umstieg auf den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) für die letzten Kilometer zur Arbeitsstelle oder dem Einkaufsziel in Stuttgart erlauben.
  • Dafür möchte ich digitalisierte Park & Ride-Anlagen schaffen. Diese Parkanlagen am Eingang Stuttgarts haben die Möglichkeit auf Bezahlung mit einer App und keine Schranken mehr, da Parkverstöße automatisch erfasst werden. An folgenden Standorten der Stuttgarter Peripherie ist das möglich: 
    • im Norden (bei Weilimdorf)
    • im Osten (B10/B14) 
    • im Süden (B27/A8, Flughafen, Filderbahnhof) 
  • Pendlerinnen und Pendler können dann vom ausgebauten und gut vernetzten ÖPNV direkt zur Arbeitsstelle oder ins Stadtzentrum fahren. Denn der ÖPNV in Stuttgart soll zum besten in ganz Deutschland werden. Dies soll im Rahmen einer von der Stadt aufgebauten Mobilitätsplattform geschehen, welche alle Mobilitätsangebote und -verbindungen in einer App vereint.
  • Um diese Pläne möglich zu machen, müssen wir den Ausbau der digitalen und vernetzten Infrastruktur stark vorantreiben. Dabei spielen unsere Straßenlaternen eine zentrale Rolle. Sie erlauben durch den Anbau von 5G-Funksendern eine umfassende Vernetzung unserer Verkehrsinfrastruktur und die Erstellung eines digitalen Zwillings Stuttgarts. Diese digitale Karte der Stadt kann dann genutzt werden, um Infrastruktur untereinander kommunizieren zu lassen. So ist immer klar, welcher Parkplatz gerade frei ist.
  • Natürlich ist und bleibt das Auto ein wichtiger Teil der Stuttgarter Mobilitätskultur. „Smart Parking“ wird als Schlüsseltechnologie durch ein effizienteres und digitalisiertes Parkplatzmanagement dafür sorgen, dass die ewige Parkplatzsuche mehr und mehr der Vergangenheit angehört. 

Stuttgart muss Vorzeigestadt für moderne und vernetzte Mobilität werden. Als Leuchtturm soll unser modernes Mobilitätskonzept wegweisend für viele andere europäische Städte werden.

Packen wir es gemeinsam an. Die Zukunft kommt nicht, sie wird von uns gemacht. Stark in die Zukunft ‒ für Stuttgart!


Mehr lesen