Zukunftsperspektiven nach Corona für Stuttgart schaffen

Nach wie vor stellt uns Corona vor drängende aktuelle Herausforderungen. Doch es ist auch an der Zeit, den Blick in die Zukunft zu richten: Indem wir die vielen Potenziale nutzen, die unsere Stadt anbietet, können wir vielversprechende Perspektiven für die Zeit nach Corona schaffen.

  • Viele beneiden uns um die schöne Lage Stuttgarts, unsere Landschaft und unseren Fluss, den Neckar. Ich möchte dafür sorgen, dass wir dies in Zukunft noch besser nutzen. Zum Beispiel indem wir die Flächen am Neckar, die sich durch die Tieferlegung von Teilen der B10 ergeben, besser erschließen. 
  • Zum Beispiel für den Wohnungsbau. Wir befinden uns heute in der außergewöhnlichen Situation, dass wir das Quartier „hinter“ dem neuen Bahnhof, mitten im Zentrum unserer Stadt, neu gestalten können. Ich möchte, dass wir diese einmalige Gelegenheit bestmöglich nutzen. 
  • Auch die Umstellung unserer Energieversorgung auf 100 Prozent Erneuerbare Energien bietet eine aussichtsreiche Perspektive – für Jobs in der Region, für eine ökologische Stadt und für mehr Lebensqualität. 
  • Und schließlich der Nahverkehr, den in Stuttgart die SSB anbietet, mit über 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die jeden Tag Großartiges leisten. Unser Anspruch muss es doch sein, dass wir in Stuttgart den besten Nahverkehr Deutschlands haben.

Zukunftsperspektiven für unsere Stadt gibt es also zuhauf. Als Ihr neuer Oberbürgermeister werde ich dafür sorgen, dass wir diese auch vollumfänglich nutzen.

Packen wir es gemeinsam an. Die Zukunft kommt nicht, sie wird von uns gemacht. Stark in die Zukunft ‒ für Stuttgart!


Mehr lesen